Gastautor werden
Guerilla-Marketing
Kontakt | Impressum  


Das man auch Litfaßsäulen originell einsetzen kann, zeigt jetzt ein Beispiel aus Neuss für www.e-wie-einfach.de.

Besten Dank für den Hinweis auf die Aktion geht an:

Andreas Abbing
Consulimus AG
Gottfried-Hagen-Straße 60-62
51105 Köln
www.consulimus.de

posted by Thorsten Schulte
Guerilla Markting Portal


Heute mal ein Beitrag in eigener Sache:


Die Baral GmbH ist sowohl in der Bad- und Heizungsbranche als auch in der umfassenden Renovierung von Immobilien tätig. Wir bedienen Privat­kunden, die auf hochwertige Produkte und eine ausgeprägte Kundenorientierung mit einem breiten Angebot an Serviceleistungen Wert legen.


Aufgrund der hohen Nachfrage nach unseren Leistungsangeboten expandieren wir weiter und suchen daher schnellstmöglich für unsere Niederlassung Denzlingen (bei Freiburg) einen


Marketing-Assistent (m/w)


 


Sie koordinieren unsere Marketingaktivitäten und sind dabei direkt der Geschäftsführung unterstellt. Im Einzelnen gehören zu Ihrem Aufgabengebiet folgende Bereiche:


 



  • Weiterentwicklung von Marketingkonzepten
  • Realisierung und Koordination von Print- und Online-Medien
  • Überwachung der Produktion von Werbemittel und Anzeigen
  • Erstellung von Präsentationen und Vermarktungsunterlagen
  • Erledigung der Korrespondenz
  • Koordination der externen Agenturen
  • Organisation und Durchführung von Messeauftritten und Firmenevents

 


  Wir erwarten von Ihnen:


·        Fachhochschulausbildung oder eine entsprechende Berufsausbildung mit Fortbildung


·        Erste Berufserfahrung im Bereich Marketing / Kommunikation


·        Fundierte Computerkenntnisse


·        Kreativität


·        Kenntnisse über den Handwerksmarkt


 


 


Wir bieten Ihnen einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz in einem zukunfts­orientierten Unternehmen. Idealerweise kommen Sie aus dem Raum Freiburg oder bringen die Bereitschaft zu einem Ortswechsel mit.


 


Als unser neuer Mitarbeiter erwartet Sie ein sehr nettes Team, ein umfangreiches Weiterbildungsprogramm sowie eine attraktive Vergütung.


 


Schicken Sie Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich online an:


MAKS Marketing und Kommunikationsservice, Thomas Patalas, patalas@maks.info



Ein australischer NGO war die „klassiche“ Unterschriftensammlung in der Innenstadt satt. Immer weniger Mitglieder des NGOs wollten sich als „Drücker für die gute Sache“ betätigen und fremde Menschen um eine Unterschrift bitten. Außerdem warben immer mehr Hilfsorganisationen auf die gleiche Weise in der Innenstadt um Unterschriften oder Spenden. Das eigene Anliegen ging unter.


Um aus der grauen Masse auszubrechen, die eigenen Mitgleider wieder einfacher zu aktivieren und das eigene Ziel besser zu kommunizieren entschied man sich für folgende Kampagne:

100_0582.jpg100_0585.jpg

100_0587.jpg

Diese „menschlichen Legebatterien“ sind äußerst erfolgreich:

  • Das eigene Anliegen (Verbot der Legbatterien) wird von Passanten wieder wahr genommen, man hat eine äußerst treffende Visualisierung gewählt.
  • Über fast jede Unterschriftenaktion berichtet die lokale Presse. Die Zahl der Presseberichte ist um das Vierfache angestiegen.
  • Wurden früher von drei (frustrierten) Mitgliedern 35 Unterschriften in der Stunde gesammelt, sammeln drei im Käfig sitzende Mitglieder jetzt durchschnittlich 50 Unterschriften.
  • Es ist kein Problem Mitglieder für den „Käfig Job“ zu begeistern. Die eigenen Mitglieder identifizieren sich einfacher mit der Unterschriftenaktion, da diese die Zielsetzung des NGOs besser kommuniziert. Es werden im Käfig sitzende Aktivusten wahrgenommen und nicht irgendwelche Aktivisten, die um eine Unterschrift für irgendeine Organisation bitten. Das eigene Anliegen ist sprichwörtlich wieder sichtbar. Es kommt sogar oft vor das sich jugendliche Passanten spontan für ein paar Minuten in den Käfig setzen.
  • Die Zahl der Neumitglieder ist seit dem Beginn der „Käfig-Aktionen“ überdurchschnittlich gestiegen.

In Gesprächen mit den Aktivisten berichtete man mir, das man kurzzeitig auch an einen „Kinderkäfig“ gedacht hat. Sicherlich wären Kinder ein deutlich dramatischeres Bild, doch dies könnte die Aufmerksamkeit auf die Kinder und nicht auf das Anliegen des NGOs lenken. Wie ich finde eine weise Entscheidung. Eine für mich sehr überzeugende Aktion, die mit einfachen Mitteln umzusetzen war.

Mit beste Grüße zurück in Deutschland

Lukas Dopstadt


Schöne Guerilla Idee für eine Versicherung unter dem Motto „Are You in good Hands?“.




Quelle:
be24.at

posted by Thorsten Schulte
Guerilla Marketing Portal

 


Stöckelschuhe zum Autofahren mit Absätzen zum Wegklappen




HighHeels oder flache Schuhe im Auto? Diese Entscheidung fällt in Zukunft leichter mit diesen speziellen Schuhen. Die britische Versicherungsfirma „Sheilas Wheels“ (ein Unternehmen des Versicherers esure.com mit etwas anderer Darstellung bzw. gezielter Ansprache von Frauen) hat diese Schuhe entwickelt, bei dem sich der Absatz einfach einklappen lässt. Die Nachfrage nach dem Prototyp war so hoch, daß es die Stöckelschuhe jetzt in Serie produziert werden sollen.

Ich finde: „Eine wirklich sehr originelle Geschäftsidee“!



gefunden bei:
Ideentower


posted by Thorsten Schulte
Guerilla Marketing Portal


jobsintown.de ist eine der bekanntesten Jobbörsen in Deutschland und auf die regionale und berufsgruppenspezifische Stellensuche im Internet spezialisiert.


Die Kampagne wurde von Scholz&friends, Berlin, durchgeführt.


            


                       


          


Gefunden von Sonja Knorr – Danke!


 


T-Mobile hat in Kooperation mit den webguerillas eine coole Aktion ins Leben gerufen.
Alle weiteren Infos unter:
www.quatsch-dich-leer.de.



posted by Thorsten Schulte
Guerilla Marketing Portal

P.S. Im Guerilla Club wurde eine neue Diplomarbeit zum Thema „Guerilla PR“ ergänzt.


Hier zwei nette neue Guerilla Kampagnen von Pattex in einem Fußballstadion und für den neuen Bruce Willis Film „Die Hard 4“ in der Stockholmer Innenstadt.








posted by Thorsten Schulte, Guerilla Marketing Portal
Quelle: Tribeca


 




Das Seminar zum Buch:
„Guerilla Marketing – Ideen schlagen Budget“ von Thomas Patalas
am 17. Oktober 2007 von 9 bis 16 Uhr
in Mönchengladbach



  • Die Planung Ihrer Guerilla Marketing-Strategie
  • Rein praktisch: Ihre Guerilla Marketing-Aktion
  • Was Sie über Ihre Kunden wissen müssen
  • Ab wann ist eine Idee originell?
  • Wie kommen Sie an die zündende Idee?
  • Wie Sie die Medien in Ihr Guerilla Marketing einbinden
  • Wie Sie Ihre Kunden einbinden

Seminarpreis 690,- Euro zzgl. MwSt


Darin enthalten:
Tagungsgetränke, Kaffeepause,
Mittagessen 3-Gang Menü sowie das Buch
„Guerilla Marketing – Ideen schlagen Budget“ von Thomas Patalas
Maximal 12 Teilnehmer.


Thomas Patalas
MAKS – Agentur für Lokales Marketing


<<<Details>>>


…das Hinterhältige, das Böse, das Gefährliche – und andere Klischees. Nein, wir reden nicht über den G8-Gipfel, auch nicht über George Bush oder den FC Bayern. Es geht nach wie vor um Guerilla Marketing.


 







acquisa, Heft 06/2007: Hinterhältig




Guerilla-Marketing klingt gefährlich, schrill und hipp – nach spektakulären Aktionen und PR-Kampagnen. Das alles ist Guerilla, und noch viel mehr. Guerilla-Marketing ist Kommunikation durch die Hintertür, ein Weckruf in werbemüden Zeiten. Ein Allheilmittel aber ist es nicht. [Zum Artikel]

 


Viel Spaß bei der Lektüre
Thomas Patalas
MAKS – Agentur für Lokales Marketing




© Copyright  2004 - 2018 Michael GandkeMarkus Baersch |  Blog RSS-Feed